Netzwerk-CM Schweiz

Netzwerk Case Management Schweiz ist ein Verein von im Gesundheits-, Sozial- und Versicherungsbereich tätigen Personen und Institutionen, die mit der Methode des Case Management arbeiten.

Verein

VEREIN NETZWERK CM


Das Netzwerk Case Management Schweiz ist ein Verein von im Gesundheit-, Sozial- und Versicherungsbereich tätigen Personen und Institutionen, die mit der Methode des Case Management  arbeiten. Es bildet die massgebliche Plattform für den fachlichen Erfahrungsaustausch über qualitätsvolle Konzepte, Verfahren und Instrumente des Case Managements.

 

ERFOLGE UND PROJEKTE


Bisherige Erfolge:

• Durchführung der Schweizerischen Case Management-Tagungen
Definition und Standards
• Bekanntmachung von Case Management
 

Laufende und zukünftige Projekte:

• Zertifizierung von CM-Organisationen

 


GESCHICHTE VON NETZWERK CM SCHWEIZ


Verschiedene Organisationen und Institutionen aus dem Sozial-, Gesundheits- und Versicherungsbereich haben sich im Herbst 2002 zu einem losen Netzwerk CM Schweiz zusammengefunden, dessen Ziel neben dem Informationsaustausch die Aufarbeitung und Weiterentwicklung von CM in Theorie und Praxis, insbesondere im Gesundheits- und Sozialwesen, Versicherungswesen und in der Arbeitswelt, ist.

Das Netzwerk CM hat die Gründung des Vereins NETZWERK CASE MANAGEMENT SCHWEIZ vorangetrieben, der nun seit dem Frühjahr 2004 besteht.

Das Netzwerk Case Management Schweiz ist ein Verein von Gesundheit-, Sozial- und Versicherungsbereich tätigen Personen und Institutionen, die mit der Methode des Case Management  arbeiten. Es bildet die massgebliche Plattform für den fachlichen Erfahrungsaustausch über qualitätsvolle Konzepte, Verfahren und Instrumente des Case Managements.

 

In unseren Statuten sind Zweck und Aufgaben wie folgt beschrieben:

Artikel 2: Zweck
Der Verein bezweckt die aktive Förderung des Case Managements in der Schweiz. Er verfolgt insbesondere folgende Ziele:

  • Erforschung, Weiterentwicklung und Verbreitung von Case Management Verfahren/Methoden.
  • Förderung des Case Managements und seiner Anwendung in allen Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens.
  • Förderung des Fachwissens und des Rollenverständnisses der Case ManagerInnen.
  • Förderung und Anerkennung von Weiterbildungsangeboten im Bereich Case Management.
  • Vernetzung der im Bereich Case Management tätigen Personen und Institutionen.
  • Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Der Verein arbeitet nicht gewinnorientiert.


Artikel 3: Aufgaben
Um seine Ziele zu erreichen entfaltet der Verein unter anderem folgende Aktivitäten:

  • Forschung und Überführung wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxistätigkeit.
  • Entwicklung von Standards.
  • Qualitätsentwicklung-, Förderung- und Sicherung.
  • Definition eines Kompetenzprofiles für die Case ManagerInnen.
  • Entwicklung von Standards und Richtlinien für die Weiterbildung im Bereich Case Management.
  • Anerkennung, Zertifizierung und Registrierung im Bereich Case Management.
  • Aufbau einer Informations-, Kontakt- und Erfahrungsaustauschplattform.
  • Stellenbörse.
  • Verhandlungen und Interessenvertretung bei Behörden und Organisationen.
  • Verfassen und Herausgabe von Publikationen.
  • Durchführung von Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen.
  • Pflege der Beziehung und Zusammenarbeit mit Institutionen und Organisationen im In- und Ausland.

STATUTEN

Unsere Statuten, wie an der Gründungsversammlung 2004 beschlossen und seither in Kraft:

Statuten Netzwerk Case Management Schweiz

VORSTANDSMITGLIEDER

Markus Baumgartner Ravasio (Ressort "Finanzen")
AXA Winterthur, Case Manager FH, Eidg. dipl. Sozialversicherungsfachmann, Mitglied des Kaders

Lars Golly (Ressort "Fachentwicklung")

Gesundheitsdepartement Basel-Stadt, Abteilung Sucht, Leiter Fachteam Case Management

Malte Osthagen (Ressort "Mitglieder und Veranstaltungen")
CeKom SCHWEIZ, Geschäftsführer

Christine Rex (Präsidentin)
Kalaidos Fachhochschule, Departement Gesundheit, Studiengangsleitung MAS in Care Management und MAS in Chronic Care

Ursula Uttinger (Vizepräsidentin und Ressort "Kommunikation")

Karin Wittwer-Wyss (Ressort "Fachentwicklung")
Personalamt des Kantons Bern, Beraterin Ansprechstelle

ZERTIFIZIERUNG VON INSTITUTIONEN, DIE CASE MANAGEMENT ANWENDEN

Das Netzwerk Case Management Schweiz hat in enger Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme (SQS) ein QM-Zertifikat für Institutionen die Case Management anwenden entwickelt.

Das Zertifizierungsschema Case Management wird als Gemeinschaftswerk zwischen dem Netzwerk Case Management und der SQS betrieben.

Die zertifizierende Stelle ist die SQS, welche auch die Audits durchführt, d.h. die Überprüfung und Zertifizierung erfolgt in alleiniger Verantwortung durch die SQS. Die Zertifizierungsunterlagen wie Checklisten und Regulative wurden durch die SQS erstellt.

Kontakt:
Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme (SQS)
Bernstrasse 103, Postfach, 3052 Zollikofen
Tel.: +41 31 910 35 35

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

ANSPRECHPARTNER VEREIN

Bezüglich Zertifizierung steht Ihnen Karin Wittwer-Wyss, Vorstandsmitglied, zur Verfügung:

Mail an Karin Wittwer-Wyss

 

 

SELBSTEINSCHÄTZUNG FÜR INTERESSIERTE ORGANISATIONEN

Interessierte Organisationen haben die Möglichkeit eine erste Selbsteinschätzung vorzunehmen. Dazu kann das vom vom Netzwerk Case Management ausgearbeitete und autorisierte Basisdokument verwendet werden:

ZERTIFIZIERUNG VON INSTITUTIONEN, DIE CASE MANAGEMENT ANWENDEN – Qualitätskriterien und Überprüfungsindikatoren

CERTIFICATION DES INSTITUTIONS APPLIQUANT LE CASE MANAGEMENT - critères de qualité et indicateurs de contrôle

 
 

ZERTIFIZIERTE INSTITUTIONEN

  • AXA Winterthur
  • CSS
  • innova Versicherungen
  • Minira GmbH
  • Personal- und Sozialberatung der Bundesverwaltung PSB/EPA
  • SIZ Care AG
  • Sulser & Partner AG
  • SWICA

 

ERFAGRUPPEN FÜR MITGLIEDER

Zur Zeit bestehen 8 Erfagruppen in der Deutschschweiz und im Tessin, die den Mitgliedern des Netzwerk Case Management Schweiz offen stehen.

Für jede Gruppe ist ein Server als zuständige Person bestimmt, der die Gruppe organisiert. Ein Vorstandsmitglied (Malte Osthagen) steht für Gesamtorganisation und Ansprechpartner für die Server zur Verfügung. Kontakte

Allgemeine Informationen zu den Erfagruppen sowie Informationen zu den einzelnen Gruppen (Unterlagen, Termine usw.) finden sich im Mitgliederbereich (bitte einloggen) unter Erfagruppen.

INTERNATIONALES

Netzwerk Case Management Schweiz ist mit den Organisationen DGCC (Deutsche Gesellschaft für Care und Case Management) sowie der ÖGCC (Österreichische Gesellschaft für Care und Case Management) vernetzt. Jährlich treffen sich die Vertreterinnen und Vertreter der drei Partnerorganisationen zum fachlichen Austausch sowie zur Ausrichtung des Case Managements. Dabei sind Fachartikel in der Zeitschrift Case Management für die internationale Präsenz bedeutend.

Newsletter Abonnieren

Hier können Sie den Netzwerk Case Management Newsletter abonnieren. Einfach E-Mail Adresse eintragen und mit "SENDEN" Ihre Anfrage bestätigen.